Der Weg von Siegburg bis Bad Berleburg ist weit, und wir kommen wieder in eine ausgeprägte Hügellandschaft. Seit einiger Zeit bemerken wir an beiden Rädern eine zunehmend schwergängige Schaltung. Bei Reinhard sogar etwas ausgeprägter als bei Doris. Nach nur 15 Kilometern an diesem Tag baut sich das Thema kurz vor Siegen zunehmend auf. Wir steuern die Radwerkstatt „ExtraRad“ in Siegen an, wo Bernd sofort seine Hilfe anbietet. 

„Nu, wo kommt ihr denn her, und was ist euer Problem“, will er auch direkt wissen. Wir schildern ihm die zunehmend schwergängige Schaltung an den Rädern. Beide hatten vor Start der Radtour einen umfangreichen Check durchlaufen, inklusive Einstellung der hochwertigen Rohloff-Schaltungen.

Doch anscheinend wurden die Schaltungen falsch montiert. Die Folge in unserem Fall: gebrochene Schrauben und abgeklemmte Kabel, bei Reinhard ist die Schaltung zusätzlich insgesamt verbogen. „Da hab ihr echt Glück gehabt, das bisher noch nichts Schlimmeres passiert ist“, teilt uns Bernd mit und macht sich an die Arbeit.

Er widmet uns und unseren Rädern viel Zeit. Wir unterhalten uns, erzählen von der Tour und den bisherigen Erlebnissen. „Seit dankbar für diese Schaltung. Die ist super und von sehr hoher Qualität, sonst hättet ihr schon viel früher ein viel größeres Problem gehabt“, sagt er.

Am Ende möchte Bernd noch nicht einmal etwas haben für diese spontane Hilfestellung – und der Fahrradladen „ExtraRad“ hat wahrlich auch ohne solche Einsätze viel zu tun. Denn in diesem Corona-geprägten Jahr sind die Menschen wesentlich mehr mit dem Rad unterwegs. Das konnten wir natürlich nicht annehmen. Nicht nur die spontane Hilfe ist so viel wert, sondern vor allem auch, dass wir hier noch echte Handwerkskunst erfahren durften. Bernd - Dir und dem Team einen ganz lieben Dank für die Hilfsbereitschaft und die Zeit, die Du uns geschenkt hast.

Und nein, wir machen keine Werbung. ;-)) Doch wenn ihr im Raum Siegen einen Fahrradhändler sucht, mit einem herausragenden Service, dann könnten wir uns vorstellen, dass ihr im „ExtraRad“ fündig werdet.

Die Reparatur nahm natürlich viel Zeit in Anspruch, sodass wir uns entschlossen hatten, zwischendurch eine kleine Entdeckungsreise durch die Stadt Siegen zu unternehmen. Zu Fuß, da die Räder ja in der Werkstatt waren.

Unsere Eindrücke in Bildern - die Stadt Siegen. 

In der Fahrradwerkstatt lernen wir Hans-Gerhard kennen, und was macht der? Er bietet uns spontan sein Gartenhaus als Übernachtungsmöglichkeit an. Hans-Gerhard ist selbst begeisterter Radfahrer und Radkurier. Wir nehmen das Angebot gerne an und finden vor Ort alles, was wir brauchen.
Und was machen wir? Wir schlafen doch bei dieser Chance und dem noch immer guten Wetter nicht drin. Also ausgepackt und die Terrasse in Beschlag genommen. Vor dem Einschlafen werden wir nochmals mit einem phantastischen Sternenhimmel beschenkt. Was ein Tag und welch Freude, immer wieder Menschen in unserem Land zu treffen, die nicht lange fragen, sondern die Hand ausstrecken und machen.

Wenn Ihr mehr über die Arbeit der Awareness Deutschland gemeinnützige UG erfahren wollt:

www.blueribbon-deutschland.de
www.pinkribbon-deutschland.de
www.pink-kids.de

Wir danken Euch allen, die ihr bisher unsere Reise so wertvoll bereichert habt.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich