Unseren Pausentag verbringen wir in der Universitätsstadt Marburg. Hoch über der Marburger Altstadt thront das Landgrafenschloss, welches schon bei der Anfahrt auf die Stadt dominiert. Wir sehen uns das Schloss an und machen uns über unzählige kleine, steile Treppen und Stufen auf den Weg nach oben. Das ist anstrengender als gedacht, und oben erfahren wir dann: Es gibt auch eine deutlich bequemere Variante. Zieht sich länger, ist dafür flacher und großzügig bemessen. Die engen Wege über die endlosen Treppen haben uns jedoch direkt an sehr schönen Fachwerkhäusern vorbeigeführt und dabei ein wenig das Gefühl einer anderen Zeit in uns erweckt.
Trotz der recht frühen Stunden sind schon viele Menschen unterwegs. Es hat sich herumgesprochen, dass der Ausblick auf die Stadt grandios ist. Die meisten Besucher nutzen natürlich den bequemen Zugang zum Schloss.

Wir lassen einfach unsere Bilder sprechen.

Wenn Ihr auf der Seite ganz nach unten scrollt, könnt Ihr uns einen Kommentar senden. Wir freuen uns darüber.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich